· 

#Rezept Ingwershot

Zutaten:

- 100g Ingwerwurzel in Bio Qualität

- 3-5 Zitronen in Bio-Qualität mit unbehandelter Schale (wichtig)

- Wasser nach Belieben

- 2-3 EL heimischer Honig in Bioqualität vom Imker Deines Vertrauens

 

Zubereitung:

1. Ingwer und Zitronen heiß abwaschen. Den Ingwer reibe ich immer mit einem Gemüsebürstchen ab. Das reicht mir persönlich völlig aus. Wer ihn unbedingt schälen möchte, kann das ja tun.

 

2. Zitronen auspressen und Schale ggf. aufheben

 

3. Ingwer (mit Schale) in Stück schneiden

 

4. Alles in einen Mixer geben und Wasser nach Belieben hinzufügen. Ich verwende für diese Menge ca. 0,7 l frisches Wasser.

 

5. Alles richtig gut mixen bis ein gelber Sud entstanden ist. Dann mit Honig abschmecken. Ich verwende relativ wenig Honig.

 

6. Flüssigkeit in eine Flasche abfüllen. Et voilà. Fertig ist Euer Ingwershot!

 

Theoretisch.

 

Ich persönlich mag die Stücke darin. Wer aber keinen Hochleistungsmixer hat, der kann den Sud auch einfach ein paar Stunden stehen lassen, damit die Inhaltsstoffe richtig schön durchziehen und das Ganze dann abseihen oder nochmal durch ein Sieb schütten. Ein Pürierstab funktioniert übrigens auch.

 

Unbedingt im Kühlschrank aufbewahren und vor Gebrauch schütteln.

 

ACHTUNG WICHTIG:

Ingwer ist - gerade in dieser Konzentration - SCHARF!!! Bitte trinkt nicht mehr als Eurer Gesundheit zuträglich ist. Viel hilft nicht immer viel.

Pro Tag reicht ein kleines Schnapsglas. Der Shot hat es wirklich in sich. Kann sogar als Kaffee-Ersatz auch gut eingesetzt werden. Es wird Dir augenblicklich warm und Du hast das Gefühl, dass es wirklich alles in Deinem Hals-Rachenraum desinfiziert. Das tut es auch und zusätzlich kurbelt es auch Deinen Stoffwechsel an. Wer einen empfindlichen Magen hat, sollte den Shot bitte nicht auf leeren Magen trinken und ggf. auch nur schlückchenweise oder in Wasser oder Saft gemischt.

 

Nice to know:

 

Ich gebe immer Zitronenschale mit hinein. Das macht den Shot zwar etwas bitterer aber auch gesundheitlich wesentlich wertvoller. Die Schale der Zitrone ist das eigentliche Highlight der Frucht. Sie ist prall gefüllt mit Vitaminen, Mineralstoffen, Ballaststoffen, sekundären Pflanzenstoffe und ätherischen Öle, die allesamt wahre Immunbooster sind. Sie sitzen in und direkt unter der Schalte in der kleinen weißen Haut der Zitrone. Im Vergleich zum Saft ist hier das 10-fache an Vitaminen zu finden. Überlege Dir also zwei mal, ob Du NUR den Saft verwenden möchtest.

Und wenn Du sie nicht in den Shot packen willst, dann trockne sie auf der Fensterbank. Du kannst damit würzen, aromatisieren oder noch vieles Anderes anstellen. Dazu vielleicht demnächst mal ein eigener Post.

 

Honig solltest Du übrigens immer aus heimischen Gefilden wählen. Der Konsum von heimischen Honig hilft Deinem Immunsystem, sich quasi in homöopatischen Dosen über das Jahr verteilt an die Pollen Deiner Region zu gewöhnen. Quasi eine Mini-Desensibilisierung Deins Organismus. Probier' es aus. Es funktioniert.

Kommentar schreiben

Kommentare: 0

SLY | SOUL - BODY - MIND | Mühlstraße 10 | 65388 Schlangenbad

Email: info@slyyoga.de